Banner: Er sandte sein Wort und heilte sie! Vergrößern

Banner: Er sandte sein Wort und heilte sie.

B 082

Neuer Artikel

Größe: 110 x 60

Mehr Infos

115,00 € inkl. MwSt.

Lieferzeit: 7-10 Werktage

Auf meine Wunschliste

Mehr Infos

Artikelbeschreibung

Material: Glanzpolyester rot
Größe: 110 x 60
Motiv: geklebt
weiteres: Lurexkante, Fransen

Allgemeine Beschreibung

Glazpolyester ist ein weich fließender Stoff. Das Banner hat am oberen Rand einen Tunneldurchzug zur Stabaufnahme.

Bedeutung von Bannern, Panieren und Feldzeichen

„So spricht Gott der Herr: Siehe ich werde meine Hand zu den Heiden hin erheben und für die Völker mein Banner aufrichten...“ Jesaja 49, 22  " Und Mose baute einen Altar und nannte ihn: Der Herr ist mein Banner!" 2. Mo. 17,15Gott richtete sein Banner auf Golgatha auf. Jesus, der am Kreuz starb und nun zur Rechten des Vaters sitzt, er ist das Banner für die Völker. „Und wird es geschehen an jenem Tag, da werden die Heidenvölker fragen nach dem Wurzelspross Isais, der als Banner für die Völker dasteht und seine Ruhestätte wird Herrlichkeit sein.“ Jesaja 11, 10 Jesus ist unser Banner, deshalb ist es wichtig, dass die Flaggen und Banner zu seiner Ehre eingesetzt werden. Als das Volk in der Wüste murrte, sandte Gott feurige Schlangen. Kurze Zeit später riefen die Israeliten nach Hilfe.„Und der HERR sprach zu Mose: Mache dir eine Schlange und befestige sie an einem Feldzeichen und es soll geschehen, wer gebissen worden ist und sie ansieht, der soll am Leben bleiben. „Da machte Mose eine eherne Schlange und befestigte sie an dem Feldzeichen; und es geschah, wenn eine Schlange jemanden biss und er die ehernen Schlange anschaute, so blieb er am Leben.“ 4. Mose 21, 8-9 Mose richtete hier ein Stangenzeichen auf. Dadurch wurde den Israeliten deutlich gemacht, dass nur Gott Rettung schenken kann. Diese einfache Aufforderung zu sehen um zu leben, war eine Glaubensprüfung. „Und wie Mose in der Wüste die Schlange erhöhte, so muss der Sohn des Menschen erhöht werden, damit jeder der an ihn glaubt ewiges Leben habe.“ Joh. 3,14 Jesus wurde auf Golgatha zum Banner. Er wurde zum Banner für die Nationen. Jesus wurde zum Fluch, damit wir im Segen leben können. Jesus triumphierte am Kreuz über die Finsternis. Banner wurden auch dazu gebraucht, die Niederlage des Feindes zu proklamieren. „Du hast denen, die dich fürchten, ein Banner gegeben, dass sie sich erheben um der Wahrheit willen.Ps. 60,6  "Richtet ein Feldzeichen auf über den Völkern! Siehe, der HERR lässt es hören bis ans Ende der Erde hin: Sagt der Tochter Zion: Siehe, dein Heil kommt. Siehe, sein Lohn ist bei ihm, und seine Belohnung geht vor ihm her.“ Jes. 62, 6-11 „Richtet auf“ bedeutet: heben, erheben, aufheben, tragen, wegtragen. Es bezeichnet in der Grundbedeutung das einfache Aufheben und tragen von Dingen. * Studienbibel AT 5464
„Verkündigt es unter den Nationen und lasst es hören und richtet ein Banner auf! Lasst es hören, verschweigt es nicht! Sagt Babel ist eingenommen, Bel zuschanden geworden, Merodach schreckerfüllt! Ihre Götzenbilder sind schreckerfüllt!“ (Bel Merodach war die Schutzgottheit Babylons)Jer. 50, 2

Allgemeine Bedeutung: Banner

Ein Panier bezeichnet ein Feldzeichen oder eine Fahne. Eine Fahne ist ein an einer Stange angebrachtes Tuch, das oft mit Wappen oder Sinnbildern versehen ist. Bei den berittenen Truppen wurde sie Standarte genannt. Die Fahne galt der Truppe als zur Treue verpflichtendes Symbol. Sie war auch Anwesenheitszeichen und Symbol der Herrscher. Der Fähnrich, der jüngste Offizier der Kompanie, haftete mit seinem Leben für die Fahne. Die Fahne war der Sammelpunkt in der Schlacht und ein weithin sichtbares Zeichen im Kampf. Der Verlust der Fahne bedeutete für die Truppe Entehrung, die nur durch hervorragende Taten wieder ausgeglichen werden konnte. Erbeutete Fahnen galten als Zeichen des Sieges. Die Übergabe einer Fahne galt als Zeichen der Anerkennung des Mächtigeren, der Huldigung und der Unterwerfung. Seit Urzeiten benutzt man Banner und Fahnen um Truppeneinheiten zu unterscheiden und um bei Schlachten Treffpunkte für die Aufstellung und den Rückzug zu markieren. Heute werden Fahnen und Flaggen dort gesetzt, wo Eroberungen und Entdeckungen statt finden. In den Boden des Südpols steckte 1911 Roald Amundsen die norwegische Flagge. Auf dem Gipfel des Mont Everest steckte 1953 die Fahne Neuseeland und Nepals. 1969 gingen Bilder um die Welt, auf denen man die Flagge der Vereinigten Staaten auf dem Mond sah. Auf der ganzen Welt hisst man Staatsfahnen an Nationalfeiertagen. Straßenparaden und Demonstrationen sind ohne Flaggen kaum vorstellbar.

Fahnen/ Flaggen/ Banner sind strategische Hilfsmittel, sie symbolisieren den Aufbruch zum Sieg und dienen alsSammelpunkt in einer Schlacht. Sie sind ein Signal für Macht, Autorität, Zugehörigkeit und Unterscheidung.

Die Flagge verkörpert für eine Armee die hohen Werte nach denen sie in der Schlacht strebt...“ Flags of the World, Washington 1917

Die Funktion der Flagge ist in jedem Land identisch, aber ihr Ursprung liegt sehr weit zurück...

(Auszug aus dem Buch: "Lobpreis und Anbetung mit Banner und Flaggen" Cordelia Loew)

 

 

Bewertungen

Aktuell keine Kunden-Kommentare

Eigene Bewertung verfassen

Banner: Er sandte sein Wort und heilte sie.

Banner: Er sandte sein Wort und heilte sie.

Größe: 110 x 60